Diät gegen Gastritis und die Regeln für die Erstellung des Menüs

Brei gegen Gastritis

Gastritis ist ein entzündlicher Prozess in der Magenschleimhaut. Die Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet: starke Schmerzen im Oberbauch und Blähungen. Schmerzempfindungen können scharf oder mild sein und schmerzen. Und auch das Einsetzen einer Gastritis kann mit Aufstoßen, Übelkeit oder Erbrechen einhergehen. Bei einer akuten Gastritis des Magens verschwindet der Appetit einer Person und der Magen fühlt sich schwer und schmerzhaft an.

Die Hauptursachen der Krankheit:

  • richtige Ernährung wurde nicht beobachtet;
  • Stress;
  • chronische Infektionskrankheiten;
  • Neigung zu allergischen Reaktionen;
  • Alkoholmissbrauch und Rauchen;
  • Infektion mit einem Bakterium namens Helicobacter pylori;
  • Missbrauch von frittiertem Essen.

Menschen, die nicht gut ernährt sind, können ihre Genesung verlangsamen. Bei der Behandlung von Magengastritis müssen Sie sorgfältig überwachen, was wir essen. Die Ernährungsregeln und die Anzahl der zulässigen Lebensmittel hängen von der Form dieser Krankheit ab. Wir helfen Ihnen herauszufinden, was Sie mit Gastritis essen können und was nicht und was Sie mit Gastritis trinken können.

Welche Diät gegen Gastritis des Magens wird bei akuten und chronischen Formen der Krankheit angewendet?

Akute Gastritis verursacht bei einer Person nicht nur Magenschmerzen, sondern auch Übelkeit, so dass es für den Patienten schwierig ist, zu essen. Bei einer Entzündung der akuten Gastritis ist es notwendig, viel Flüssigkeit und flüssiges Getreide, Gelee, zu trinken. Fettarme Milchprodukte helfen auch: Naturjoghurt, Kefir. Kartoffelpüree ist erlaubt. Nach einigen Tagen, nachdem der Appetit wiederhergestellt ist, kann die Ernährung erweitert werden. Spezielle therapeutische Diäten helfen dabei, ein Menü für eine Person mit Gastritis richtig zusammenzustellen. Es gibt zwei Hauptdiäten für Gastritis.

Bei der akuten Form der Krankheit empfehlen die Ärzte, die Diät Nr. 1 einzuhalten. Die Diät Nr. 5 behandelt chronische Gastritis. Diese Diäten berücksichtigen, was Sie mit Gastritis nicht essen können und was Sie können.

Tabelle Nummer 1 - die Hauptdiät für akute Gastritis

Diese strengste Diät wird von Ärzten für akute Anfälle der Krankheit verschrieben. Solche Lebensmittel helfen, Entzündungen schnell zu lindern und den Magen wiederherzustellen. Und obwohl die Liste der erlaubten Produkte klein ist, können Sie das Menü sehr abwechslungsreich gestalten und die Gerichte sind köstlich. Grundlage einer solchen Ernährung ist eine Vielzahl von Suppen aus zugelassenem Gemüse. In den ersten Gastritis-Gängen können Sie Nudeln und Müsli hinzufügen. Es ist nützlich, solche Suppen mit Sahne, fettarmer Milch und Eiern zu ergänzen.

Alle Mahlzeiten sollten püriert werden. Die Temperatur der Diätnahrung sollte den Magen nicht reizen. Das Essen sollte warm sein.

Diät Nr. 1 hat zwei Möglichkeiten: 1A und 1B.

Merkmale der Tabelle 1A

  1. Sie müssen sechsmal am Tag fraktioniert essen.
  2. Alle Lebensmittel werden in flüssiger oder pürierter Form verzehrt.

Diät 1A hilft nicht nur bei der Verschlimmerung der Gastritis, sondern auch bei Magengeschwüren. Diese Diät sollte nach einer Magenoperation befolgt werden, bis die Schmerzen besser werden.

Merkmale der Tabelle 1B

Diät 1B wird nach Tabelle 1A angewendet, wenn die akute Entzündung gelindert wurde. Diät 1B ist kalorienreicher und hat ein anderes Verhältnis von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten. Einige Gemüse, Brot und saure Früchte bleiben unter dem Verbot. Alle Lebensmittel werden auch zu einem Püree-Zustand gemahlen. Es sollten fünf oder sechs Mahlzeiten pro Tag sein. Essen Sie kleine Mahlzeiten und achten Sie darauf, nicht zu viel zu essen.

Zulässige Produkte

  • Fette. Zum Kochen von Müsli. Sie können den Hauptgerichten ungesalzene Butter oder raffinierte Sonnenblumen hinzufügen.
  • Die Getränke. Schwacher Tee, Kompotte und Gelee. Sie können schwachen Instantkaffee mit Milch, Mineralwasser ohne Gas verwenden.
  • Süss. Sie können Marshmallows, Honig sowie Gerichte aus Früchten und Beeren essen: Mousses, Kartoffelpüree, Gelees, Marmelade. Süßspeisen aus Milchprodukten. Sie können Kekse Kekse.
  • Gekochte Eier.
  • Molkerei. Nicht saure Milchprodukte und Gerichte auf Milchbasis. Hüttenkäse, Sauerrahm, Joghurt.
  • Haferbrei. Flüssiger Brei in Wasser oder in Milch gekocht. Salz ist begrenzt. Zulässiges Getreide: Grieß, Haferflocken, Reis und Buchweizen.
  • Jeder magere Fisch. Es kann gekocht, gebacken oder in einem Wasserbad gekocht werden.
  • Hühner-, Kaninchen- oder Putenfleisch. Sie können gedämpfte Pastetchen kochen oder kochen.
  • Suppen. Es wird nicht in Fleischbrühe, sondern in Gemüsebrühe gekocht. Verwenden Sie nur abgewischt.
  • Gemüse. Sie können Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Zucchini. Blumenkohl, Rüben und reife Tomaten werden mit Vorsicht gegessen.

Patienten sind oft daran interessiert, ob es möglich ist, Brot mit Gastritis zu essen. Tatsächlich gibt es keine Vorschriften, die die Verwendung von Brot verbieten. Sie können Weißbrot mit Gastritis essen. Es ist gut, wenn es gestern ist. Und Sie können auch Weißbrotcroutons machen.

Verbotene Lebensmittel

Essen Sie keine Lebensmittel, die die Magenschleimhaut reizen. Völlig ausgeschlossen:

  • heiße Gewürze;
  • eingelegtes Gemüse;
  • salziger Käse;
  • Ketchup.

Schwarzbrot erhöht den Säuregehalt, daher müssen Sie darauf verzichten. Backen gegen Gastritis bringt auch nichts. Was können Sie bei Gastritis aus Mehl essen? Erlaubt: Weißes geröstetes Brot und Kekskekse.

Essen Sie keine fetthaltigen Lebensmittel. Schließen Sie bei der Zubereitung Ihrer Ernährung solche Gemüsesorten aus: Gurken, Kohl, Knoblauch, Zwiebeln. Essen Sie keine Lebensmittel mit Spinat und Sauerampfer.

Schließen Sie solche Müsli aus dem Menü aus:

  • Hirse;
  • Maisgrieß;
  • Perlgerste;
  • Erbsen;
  • Gerste.

Nach dem Verzehr von Lebensmitteln sollte es keine Schwere und Schmerzen im Magen geben. Wenn ein Lebensmittel diese Symptome verursacht, ist es am besten, es aus Ihrer Ernährung zu streichen.

Menü für den Tag

Das Menü für jeden Tag sollte alle für den Körper nützlichen Substanzen enthalten. Lebensmittel sollten in Bezug auf Fette, Proteine und Kohlenhydrate ausgewogen sein.

Zimmer Essen Menü für den Tag
Die erste Option sind keine pürierten Gerichte Die zweite Option sind pürierte Gerichte
einer Erstes Frühstück Zwei weich gekochte Eier, schwacher Tee, Weißbrot und Butter. Reisbrei, zerknitterte Eier, schwacher Tee.
2 Mittagessen Ein frischer, nicht saurer Apfel. Gebackener Apfel.
3 Abendessen Gemüsepüreesuppe, gedämpfte Schnitzel, Haferflocken, Hagebuttenbrühe, Weißbrot. Haferpüreesuppe, Karottenpüree, gedämpfte Fleischbällchen, Fruchtmousse.
vier Nachmittags-Snack Gekochter Fisch, Brot, Kompott. Hagebuttenbrühe, Weißbrot.
fünf Abendessen Reispudding. Kartoffelpüree, gekochter Fisch, schwacher Tee.
6 Zweites Abendessen Ein Glas Kefir vor dem Schlafengehen. Ein Glas Milch vor dem Schlafengehen.

Ein ungefähres Menü für eine Woche sollte nach den gleichen Regeln zusammengestellt werden. Beobachten Sie sechs Mahlzeiten pro Tag und verwenden Sie zugelassene Lebensmittel.

Diät Nr. 5 für die chronische Form der Krankheit

Diese Diät wird für Menschen mit einer chronischen Form der Krankheit verschrieben. Die Einhaltung einer solchen Diät dauert lange, damit sich die Krankheit nicht verschlimmert. Eine ausgewogene Ernährung, die Lebensmittel ausschließt, die die Gastritis verschlimmern können, wird auch gesunden Menschen empfohlen. Sie können diese Diät essen, um Gastritis zu verhindern.

Diät Nr. 5 ist eine sorgfältig ausgewogene Diät, die Lebensmittel enthält, die den Magen-Darm-Trakt schonen. Diese Diät hilft nicht nur bei chronischer Gastritis, sondern auch bei Krankheiten wie Cholezystitis, chronischer Pankreatitis, Cholelithiasis und chronischer Kolitis. Eine solche Ernährung hilft bei chronischer Verstopfung.

Die mit Diät Nummer 5 erlaubten Mahlzeiten führen nicht zu mechanischen und chemischen Reizungen des Magens und des Darms. Wenn eine solche Ernährung beobachtet wird, wird die Leber wiederhergestellt, der Fettstoffwechsel reguliert und die Aktivität des Gallensystems verbessert.

Diät Nummer 5 enthält Lebensmittel, die den gesamten Nährstoffbedarf des Körpers decken können. Wenn eine Person diese Diät einhält, erhält sie die richtige Menge an Energie, fühlt sich kräftig und aktiv.

Grundlegende Ernährungsprinzipien

Die Tagesration wird unter Berücksichtigung des Energiebedarfs einer Person zusammengestellt. Die tägliche Kilokalorienrate pro Tag sollte 2500 kcal nicht überschreiten. Fett in der Diät kann 70 g pro Tag konsumiert werden. Nur ein Drittel von ihnen sollte pflanzlichen Ursprungs sein. Proteine in Schalen sollten etwa 90 g wiegen, eine Hälfte sollte pflanzlichen Ursprungs sein, die andere Hälfte tierischen Ursprungs. Kohlenhydrate können zwischen 300 und 350 g konsumiert werden. Einfache Kohlenhydrate sollten nicht mehr als 40 g auf der Speisekarte stehen.

Befolgen Sie diese Regeln:

  1. Es sollten mindestens 5 Mahlzeiten pro Tag sein.
  2. Die Ernährung muss unbedingt eingehalten werden. Sie müssen gleichzeitig schreiben.
  3. Geschirr sollte nur warm sein. Essen Sie keine heißen und kalten Speisen.
  4. Es ist notwendig, ein normales Trinkregime einzuhalten. Trinken Sie 1, 5-2 Liter Wasser pro Tag.
  5. Vermeiden Sie übermäßiges Essen, schnelles Naschen und gründliches Kauen von Lebensmitteln.

Essenszubereitung

Bevorzugen Sie gedämpfte und gekochte Gerichte. Gemüse muss vor Gebrauch durch ein Sieb gerieben oder in einem Mixer geknetet werden. Fleisch muss auch zu einem Püreezustand zerkleinert werden. Verwenden Sie bei der Vorbereitung der ersten Gänge keine reichhaltigen Brühen. Sie müssen auch auf Sauerkohlsuppe, Okroshka und grünen Borschtsch verzichten. Kannst du Suppen mit Fleisch essen? Sie können, aber verwenden Sie keine Fleischbrühen, um sie zuzubereiten. Fügen Sie gekochtes Fleisch zu vorgefertigten ersten Gängen hinzu.

Verbotene Lebensmittel

Bei Gastritis sollte die Liste der Produkte keine würzigen Gewürze und Saucen enthalten. Außerdem müssen Sie tierische Fette, einschließlich Schmalz, begrenzen. Sie können keine Würste und geräucherten Produkte essen. Begrenzen Sie Leber, fetten Fisch und Schweinefleisch. Konserven überspringen. Pilze sind auch nicht hilfreich bei Gastritis. Seien Sie vorsichtig mit Backwaren. Bei Gastritis sollten Sie kein frisches Brot und Gebäck essen. Verwenden Sie Süßwaren, Schokolade und Kakao nicht zu häufig. Es ist besser, bei der Zubereitung von Beilagen keine Bohnen und Erbsen zu verwenden. Menschen mit Gastritis essen keine Samen und Nüsse. Sushi-Liebhaber müssen ihr Lieblingsgericht wegen scharfer Gewürze aufgeben, die den Magen reizen. Niemand profitiert von Chips. Konsumieren Sie keine zuckerhaltigen kohlensäurehaltigen Getränke. Das Essen verbotener Lebensmittel gegen Gastritis verlangsamt Ihre Genesung. Gesunde Lebensmittel tragen dagegen zu einer schnellen Genesung bei.

Diät # 5. Ein ungefähres Menü für einen Tag mit chronischer Gastritis

Zimmer Essen Tagesmenü
Erste Wahl Zweite Option
einer Erstes Frühstück Frischer Apfel-Karotten-Salat. Dampfkoteletts aus Kalbfleisch. Fettarmer Milchkaffee Haferbrei mit Milch oder fettarmer Hüttenkäse mit Sauerrahm und Honig, schwacher Tee
2 Mittagessen Frischer, nicht saurer Apfel Gebackener Apfel.
3 Abendessen Gemüsepüreesuppe, gedünsteter Kohl, eine Portion gekochter Fisch, Beerengelee Gemüsesuppe, gekochtes Fleisch, Reis oder Buchweizenbrei
vier Nachmittags-Snack Hagebutten-Tee, Keks-Kekse Getrockneter Hagebutten-Tee
fünf Abendessen Reisbrei mit Milch, Butter, einem Stück Käse, schwachem Tee Kartoffelpüree, gebackener Fisch, schwacher Tee, Käsekuchen

Das Menü für Gastritis für eine Woche sollte aus Lebensmitteln bestehen, die von der Diät zugelassen werden. Sie müssen alles frisch und warm essen, also kochen Sie in kleinen Portionen.

Die besten Diätrezepte für Gastritis

Nahrung für Gastritis des Magens sollte trotz der geringen Menge an erlaubten Nahrungsmitteln variiert werden. Um Ihre Ernährung zu vereinfachen, holen Sie sich eine Liste mit Mahlzeiten für die Woche mit Rezepten. Dann müssen Sie nicht vor der nächsten Mahlzeit nachdenken: "Werde ich jetzt das richtige Essen essen? "

Schleimige Haferflockensuppe mit Milch kochen

Hafersuppe gegen Gastritis

Zutaten: :

  • Haferflocken 8 EL. Löffel;
  • 2 Gläser Milch;
  • 1 TL Zucker;
  • 1 Ei;
  • 2 Gläser Wasser;
  • 1 Esslöffel. ein Löffel raffiniertes Sonnenblumenöl.

Vorbereitung: :

  • Haferflocken gründlich in Wasser kochen, eine Stunde kochen lassen. Das Ei mit Zucker schlagen und kalte Milch hinzufügen.
  • Haferflockenbrühe abseihen. Fügen Sie Milch und Ei hinzu. Nach dem Kochen Pflanzenöl und Salz einfüllen.

Fleischsoufflé

Fleischsoufflé gegen Gastritis

Zutaten:

  • 120 Gramm gekochtes mageres Fleisch
  • Hühnerei 1 Stck
  • 4 Esslöffel Milch
  • 0, 5 TL Mehl
  • 2 Teelöffel Pflanzenöl
  • 1 TL Butter

Vorbereitung:

  • Machen Sie eine cremige Sauce. Dazu das Mehl in einer Pfanne trocknen und die Milch einfüllen. Rühren, bis die Mischung dick ist. Manchmal dauert es 2-3 Minuten.
  • Für Pudding das Fleisch mehrmals mahlen. Ist das Fleisch zu einer homogenen Masse geworden? Fügen Sie das Eigelb und die Hälfte der Sahnesauce hinzu. Das Eiweiß bis zum dicken Schaum schlagen. Fügen Sie das Protein vorsichtig der Fleischmischung hinzu. Legen Sie das Hackfleisch in die Dosen und kochen Sie es im Dampfbad.
  • Gießen Sie die restliche Sauce über das fertige Fleischsoufflé.

Ausgabe

Diätkost hilft gesunden Menschen, eine gute körperliche Form und ein optimales Gewicht zu erhalten. Köstliche diätetische Mahlzeiten gegen Gastritis helfen dabei, die Gesundheit schnell wiederherzustellen. Sie können sich persönlich von der Nützlichkeit einer richtigen Ernährung überzeugen und Ihre Genesung mithilfe einer korrekten Ernährung beschleunigen.